Home » Pokern lernen » Poker Strategien » Fünf Dinge die garantiert dazu beitragen, dass du deine online Bankroll verlierst
Fünf Dinge die garantiert dazu beitragen, dass du deine online Bankroll verlierst

Wenn du online Poker bei einem Anbieter wie WinnerPoker spielst, dann bist du immer der Gefahr ausgesetzt deinen online Bankroll schneller zu verdonken, als du schauen kannst. Das Problem bei online Poker ist, dass dein Geld mit dem du spielst noch viel surrealer ist als die Chips im Kasino. Hinzu kommt das du alleine am heimischen Computer noch viel mehr und andere Ablenkungen gibt als sonst wo. Wenn du da nicht aufpasst, dann ist deine Roll schnell weg und du musst wieder von Anfang anfangen.

Du spielst zu hoch

Schnell mal kurz ein oder zwei Limits höher ausprobieren. Da ist ein guter Tisch und die Gegner sind grottig. Wer hat das noch nicht gedacht. Manche haben es auch gemacht und haben so ihrer Bankroll einen riesen Boost verliehen. Andere jedoch haben verloren, nachgekauft, weiter verloren und am Ende war kein Geld mehr da zum weiter spielen.

Live ist so ein Shoot in höhere Limits weitaus schwerer. Es herrscht eine größere Hemmschwelle. Daher wenn du es unbedingt versuchen musst, dann schau wirklich, dass du nur eine kleine Summe verspielst und nicht dein ganzes Geld vertiltest.

Du nimmst das Spiel nicht ernst

Gerade live Pokerspieler die zum online Poker wechseln machen oft diesen Fehler, denn online ist alles virtuell. Viele Spieler machen daher den Fehler und nehmen online Poker nicht ernst. Das Ergebnis ist, dass sie schnell ihr Geld verdonken und am Ende dann noch behaupten online Poker sei eh viel zu glücksabhängig.

Du beschäftigst dich nicht mit deinen Daten und deinem Spiel

Online Poker bietet dir die vielfältigste Software um dein Spiel und deine Spielweise zu tracken. Die tollste Poker Strategie hilft dir nicht wenn du nicht feststellst wo der Fehler in deinem Spiel ist bzw. die Fehler deiner Gegner nicht ausnutzt. Deine guten Gegner werden diese Art von Software sicher nutzen und zu ihrem Vorteil einsetzen.

Du vergisst deine Bedürfnisse

Pokerspieler haben auch Bedürfnisse. Sie haben Hunger, Durst und müssen aufs Klo. Doch gerade wer online spielt vergisst diese Dinge häufig mal. Schnell noch die Hand, schnell noch bis zu den Blinds und so vergeht eine Hand nach der anderen und man geht nicht aufs Klo oder isst nicht. Dies führt jedoch dazu, dass sich dein Körper nicht wohl fühlt. Selbst wenn du es nicht spürst, dein Körper ist nicht voll konzentriert und du wirst schwerlich dein A-Game spielen.

Du hast kein Kill Switch

Wer viele Hände spielt, wie es beim online Poker der Fall ist, der bekommt auch mehr Bad Beats. Damit muss man umgehen können. Viele Spieler können dies nicht. Als Folge tilten sie und verlieren noch mehr Geld weil sie deshalb einfach nicht mehr gut spielen. Die Tatsache, dass du online direkt über deine ganze Bankroll verfügst hat daher zur Folge, dass du nicht nur wie im Kasino das Geld verlieren kannst, das du bei dir hast. Oder zumindest musst du erst einmal aufstehen und wieder bis zum Geldautomat gehen. Dies gibt dir Zeit über dein Spiel nachzudenken und dich erstmal wieder zu beruhigen. Online ist dies nicht der Fall, hier kannst du innerhalb kürzester Zeit alles verspielen was du hast.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.5/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Fünf Dinge die garantiert dazu beitragen, dass du deine online Bankroll verlierst, 2.5 out of 5 based on 2 ratings