Home » Pokern lernen » Poker Tipps » Pokern im Kasino
Pokern im Kasino

Wer um Geld Poker spielt, der spielt entweder im Internet oder im Kasino bzw. einem Pokerraum. Dieser Artikel ist hauptsächlich für diese Pokerspieler gedacht, die nicht regelmäßig ins Kasino oder einen Pokerraum gehen bzw. noch nie dort waren. Er soll dir helfen, dass du grob weißt was du wann zu tun hast, so dass du dich wohl fühlst und dich voll auf dein Pokerspiel konzentrieren kannst.
Der erste Kasinobesuch ist normalerweise ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Zig Spieler die von einem Tisch an den anderen laufen, laute Geräusche, Anzeigetafeln und vieles mehr. Alles Eindrücke, die du im Normalfall aus deinem Alltäglichen Leben nicht kennst. Es ist daher leicht nicht nur den Überblick zu verlieren, sondern auch die ablenken zu lassen und daher dich nicht auf dein Pokerspiel zu konzentrieren.
Als erstes solltest du direkt zum Pokerraum gehen. Halte dich gar nicht bei den anderen Glücksspielen auf, denn diese kosten dich auf lange Sicht nur Geld. Daher übergeh sie einfach und schau das du direkt zum Pokerraum kommst. Dort angekommen schau ob irgendwo ein Platz frei ist. Wenn ja wende dich an den Dealer und frage ob du mitspielen kannst. Oder such den Saalchef und frage ihn. Aber normal ist der Dealer der richtige Ansprechpartner und wird dich gegebenenfalls weiter leiten.
Bekommst du keinen Platz, dann lass dich auf die Warteliste setzen. Du wirst dann aufgerufen sobald ein passender Platz für dich frei wird. Gehe nicht durchs Kasino spazieren so lange du auf deinen Platz wartest, sondern beobachte die Tische und die Gegner. So kannst du dir bereits einen ersten Überblick verschaffen und deine Mitspieler so später besser einschätzen.
Wenn du es noch nicht getan hast bevor du ins Kasino gekommen bist, ist jetzt auch die Zeit dich mit den Hausregeln zu beschäftigen. Zwar werden die meisten Pokervarianten auch überall fast gleich gespielt, jedoch eben nur fast. Jedes Kasino hat eigene Hausregeln, die du kennen solltest.
Sobald du dann am Tisch sitzt wechsel beim Dealer Geld. Er wird es dir entweder direkt wechseln der es weiterleiten. Du bekommst dann die passenden Chips. Jetzt musst du dich entscheiden wie viele Chips du mit an den Tisch nimmst. Die meisten Pokerräume haben hier Minimalvorgaben. Also wie viele Chips du mindestens vor dich hinlegen musst, um mitspielen zu dürfen. Darüber hinaus kannst du meist so viele hinlegen wie du möchtest. Es gibt aber auch Pokerräume, die ein nach oben begrenztes Limit haben, so wie du es vom online Poker her kennst. Du solltest daher bereits im Vorfeld wissen wie es in dem Pokerraum aussieht wo du spielen möchtest.
Wichtig ist auch, dass du die Chips die du dann vor dir liegen hast wenn du anfängst nur noch zum Spielen benutzt. Du darfst nicht zum Beispiel deine Gewinne weg nehmen und in die Tasche stecken, so dass du dann immer nur mit einem Minimum an Chips spielst. Die Chips darfst du erst wieder weg nehmen wenn du dich entscheidest aufzuhören und aufzustehen.
Anschließend geht es los. Je nachdem wo du spielst bekommst du direkt Karten geteilt oder musst erst einmal den Big Blind bezahlen bis du Karten zum Spielen bekommst. Im Normalfall wird der Dealer dich fragen ob du direkt den Big Blind bezahlen möchtest oder lieber wartest bis er bei dir ist. Gibt es diese Regel in deinem Pokerraum nicht, dann wird er dir einfach die Karten austeilen.
Nun hast du alles was du brauchst zum Spielen. Vor dir deine Chips und deine Karten. Achte darauf, dass deine Chips alle gut zu sehen sind. Und wenn du deine Karten anschaust, dann pass auf, dass niemand mit reinschauen kann. In den meisten Pokerräumen darfst du die Karten auch nicht aufheben. Sie sollten soweit es geht durchgängig mit dem Tisch in Berührung bleiben. Kurz hochheben um sie zu schauen ist okay, aber nicht hoch vor die Augen führen oder ähnliches.
Was auch noch wichtig ist, ist das du deine Karten schützt. Lege einen Chip oder einen Cardprotector drauf, dass nicht aus Versehen der Dealer deine Karten einsammelt oder sie dir jemand anders wegnimmt. Gleichzeitig jedoch sollten deine Karten nicht komplett unter dem Cardprotector verschwinden. Es sollte für jeden am Tisch sichtbar sein, dass du noch Karten hast und dementsprechend noch dabei bist.
Sobald du dann dran bist, sag laut was du vorhast. Wenn du foldest, dann schieb deine Karten zum Dealer und sag Fold. Wenn du erhöhen willst, dann sag laut Raise und am besten auch die Anzahl um wie viel du erhöhst. Und anschließend schieb erst die Chips in die Mitte. Bei einem Call natürlich genauso.
Nachdem du nun deine erste Pokeraction hinter dich gebracht hast ist es wichtig aufzupassen. Aufpassen was deine Gegner machen, aufpassen wie sie reagieren aber auch aufpassen wann du dran bist, damit deine Mitspieler nicht unnötig warten müssen und du das Pokerspiel verzögerst. Darauf solltest du auch achten, wenn du eine Entscheidung fällen musst. Zieh es nicht unnötig lange heraus. Natürlich sollst du ausreichend überlegen wie und was du machen möchtest und ungehetzt handeln, aber man muss es auch nicht übertreiben und für jedes Fold eine Minute lang überlegen.
Zur besseren Übersicht empfiehlt es sich, dass du deine Chips in zehner oder zwanziger Stapel vor dir stapelst. So weißt du immer wie viel Geld du hast und kannst dementsprechend spielen.
Hast du einen Pot gewonnen bzw. seit ihr zu zweit zum Showdown gekommen, dann dreh deine Hand um und sag laut was du hast. Dann kann auch niemand deine Hand übersehen und wenn du einmal was übersehen hast, dann wird dich der Dealer darauf hinweisen. So hat schon manch einer einen unerwarteten Pot gewonnen.
Nimm dir für deinen ersten Besuch nicht allzuviel vor. Je öfters du kommst desto heimlicher wird es für dich werden. Irgendwann kennst du deine Mitspieler, kennst jeden Kniff und Trick und das Kasino wird dann vielleicht sogar dein zweites Zuhause.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Pokern im Kasino, 1.0 out of 5 based on 1 rating