Home » Pokern lernen » Poker Strategien » Sieh die Poker Hand als Ganzes
Sieh die Poker Hand als Ganzes

Gerade Anfänger machen immer wieder den Fehler und denken nur Situationsbedingt während sie eine Poker Hand spielen. Dabei geht es teilweise schon Wochen vor der eigentlich gespielten Hand los. Dein Gegner kann zum Beispiel eine Stinkwut auf dich haben, weil du ihm vor einigen Wochen oder sogar Monaten einen Bluff gezeigt hast. Oder aber genau das Gegenteil, weil du ihm vorher sein Getränk bezahlt hat, ist er nun besonders gut auf dich zu sprechen.

Doch damit nicht genug. In der Hand selbst ist es wichtig wie ist dein Gegner gelaunt, hat er vielleicht gerade einen Bluff durchbekommen oder ist er auf Tilt? Sitzt er in früher Position oder in später und wer sitzt hinter oder vor ihm? Ist vielleicht seine Freundin oder seine Freunde dabei und er möchte diese mit einem großen Bluff beeindrucken. All dies sind Faktoren, die den Ablauf einer Poker Hand beeinflussen und verändern können.

Aber es geht noch weiter. Manchmal wirst du auf dem River vor eine Situation gestellt in der du einen großen Einsatz mit der zweit- oder drittbesten Hand callen musst. Das folgende Beispiel ist in einem Live Kasino passiert. Online bei Anbietern wie WinnerPoker wäre dies kaum möglich gewesen weil dort das maximale Buy-In 100 Big Blinds beträgt. Es war eine 2€/4€ Partie und wir hatten beide über 3.000 € vor uns. Er weil er einen furchtbaren Lauf hatte, und ich weil ich sein Geld wollte. Auf dem River lagen auf jeden Fall 200 € im Pot und auf dem Board [7s 2d 2s 9s 9h]. Ich hielt Sieben-Zwei und auf einmal ging er von vorne All-In.

Ich überlegte etwas, callte dann jedoch recht schnell und er drehte am Rad weil ich seine Asse geschlagen hatte. Der Call war jedoch gar nicht so schwer, auch wenn jede Neun mich geschlagen hätte. Aber der Spieler hat vor dem Flop meine Reraise aus Position gecallt. Damit konnte ich schon einige seiner Hände eliminieren. Er hat auch meinen Continuation Bet auf dem Flop sehr schnell gecallt und damit konnte ich eine Neun in seiner Hand fast komplett ausschließen. Jedoch hätte er die Neuner, die noch in seiner Range waren auf jeden Fall auf dem Turn angespielt um zu schauen wo er steht. So konnte ich mir dann dank einfacher Poker Strategie sicher sein vorne zu liegen weil ich die Poker Hand von Anfang bis Ende betrachtet habe und dabei seine Range immer verkleinert habe. Wenn ein Spieler mit einer Hand nie und nimmer vor dem Flop callen wird, dann brauchst du dir auch auf dem River keine Sorgen zu machen, dass er diese Hand hält.

Daher denk immer dran, dass es nicht nur auf die aktuelle Situation ankommt. Sondern wenn du eine Hand im Poker spielst, gibt es immer noch weitere Faktoren die dein und das Spiel deiner Gegner beeinflussen. Beziehe diese in deine Entscheidungsfindung mit ein und du wirst noch erfolgreicher Poker spielen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.3/5 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Sieh die Poker Hand als Ganzes, 3.3 out of 5 based on 3 ratings