Home » Poker Strategien » Welche Stacksize solltest du wählen?
Welche Stacksize solltest du wählen?

Wenn du dich an den Pokertisch setzt, sollte deine erste Frage lauten wie viel Geld du vor dich hinlegst. Ab und an bist du hier etwas eingeschränkt. Viele Kasinos haben ein Minimum an Big Blinds mit denen du dich hinsetzen kannst, und andere vor allem online Anbieter wie WinnerPoker haben das Maximum auf 100 Big Blinds begrenzt. Das heißt deine Stacksize wird meistens zwischen 25 und 100 Big Blinds liegen – live sogar mehr.

Es gibt viele Argumente dich mit viel oder mit wenig Geld hinzusetzen. Zunächst wollen wir einmal betrachten dich mit wenig hinzusetzen – das heißt unter 40 Big Blinds. Was dafür sprechen könnte ist, dass du die Small Stack Strategy spielst. Dies ist eine sehr simple Art Poker zu spielen, die vor allem für Anfänger geeignet ist. Wenn du dich damit nicht auskennst, dann solltest du dich zunächst in unserem Poker Strategie Bereich dazu informieren.

Ein weiterer Grund dich mit der Minimum Stacksize an den Tisch zu setzen ist deine Bankroll. Wenn du zum Beispiel hauptsächlich Live Poker spielst, dann hast du in deutschen Kasinos ein mindestens Blinds von 1/2 €. Um deine Verlustwahrscheinlichkeit gering zu halten, solltest du dann wenn du dich mit vollem Einsatz einkaufst (100 Big Blinds) ca. 4.000 € als Bankroll haben (20-facher Tablestacke). Viele haben das nicht. Daher solltest du dann dein Geld am Tisch an deine Bankroll anpassen. Sagen wir du hast gerade mal 2.000 €. Daraus folgt du solltest dich mit 100 € also 50 Big Blinds einkaufen.

Bevor ich nun dazu komme warum du dich mit mehr einkaufen sollst, noch ein Grund wann du dich mit dem Minimum an den Tisch sitzen solltest. Nämlich wenn du deine Gegner nicht kennst und davon ausgehen musst, dass sie stärker sind als du. Dann riskier lieber erst einen kleinen Stack und wenn du siehst, dass du die Gegner kontrollierst, kannst du ja immer noch nachkaufen.

Dementsprechend ist natürlich auch der Hauptgrund dich mit dem vollen Stack einzukaufen, dass du mehr Geld als deine Gegner haben möchtest, um ihnen auch immer all das Geld vor sich abzunehmen. Ist ja auch logisch, wenn du besser bist, dann wird es irgendwann zu der Situation kommen und wenn ihr dann All-In seid, soll es sich für dich ja auch lohnen.

Ein weiterer Grund mit einer großen Stacksize zu spielen, ist das du mehr Poker spielen kannst je mehr Geld du vor dir hast. Es wird mehr nach dem Flop, auf Turn und River gespielt. Mit kleinen Stacks wandert das Geld meist schon vor dem Flop oder spätestens am Flop rein. Mit mehr Geld kommt noch Bluffen, Slowplaying usw. dazu.

Du siehst, es gibt Gründe die für einen kleinen und für einen großen Stack sprechen. Hinzu kommt noch, dass die Spielweise völlig unterschiedlich ist je nachdem wie viele Chips du vor dir liegen hast. Doch dazu dann später in einem anderen Artikel mehr.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Welche Stacksize solltest du wählen?, 3.5 out of 5 based on 2 ratings